Ölbilder

Aquarelle

Bleistiftzeichnungen

Gemälde

Ich zeichne seit meiner frühesten Kindheit und habe nie damit aufgehört. Es ist für mich wie eine Sprache und ich bemühe mich diese Sprache stets so zu sprechen, daß mich die Menschen verstehen.
Wie die Sprache, so ist auch die Kunst dem Wandel unterworfen, aber dieser Wandel muß mit Bedacht vollzogen werden, sonst werden Kunst und Sprache unverständlich.
So arbeite ich ganz bewußt traditionell, obwohl ich mich den modernen Akzenten nicht verschließe.
Oder wie Goethe sagt:
“Allem Wissen, aller Kunst geht das Handwerk voran.”

 

.