Prof. Lee aus Korea, der Stellvertreter von Kulturminister Chou und ich vor der Ausstellunseröffnung.

Allein am Eröffnungstag verzeichnete die Ausstellung über sechs Tausend Besucher.

Der Organisator der Ausstellung Prof. Wen-Hai vor einer Skulptur von Hubert Rieber.

Das Eröffnungzeremoniell mit dem Durchschneiden des Roten Bandes.

Die taiwanesischen “Offiziellen” zeigten großen Interesse:  Kulturminister Chou und Bürgermeister Fu.

Prof. Wen-Hai zusammen mit mir.

Großer Presseandrang herrschte bei der Eröffnung der Ausstellung “Schwarzwald vs. Sanyi”.

S a n y i
 

T a i w a n
  v s
  S c h w a r z w a l d

Sanyi Taiwan vs Schwarzwald

Gemeinsame Ausstellung von deutscher und asiatischer Holzkunst  in der Schnitzermetropole von Taiwan im Landesmuseum für Holzskulpturen 2004.

Holzskulpturenausstellung schwarzwälder Bildhauer in Taiwan

Auf Bitten von Professor Wen-Hai organisierte ich ein Kollektion von zwanzig Skulpturen namhafter schwarzwälder Holzbildhauer. Je fünf Arbeiten von Huber Rieber, Furtwangen, Michael Steigerwald aus Steinach i. Kinzigtal, Wolfgang Kleiser aus Hammereisenbach und Klaus-Dieter Kienzler aus Waldkirch.
Zur Eröffnung war ich auf Einladung des Museums selbst anwesend und hielt am Tag des Symposiums einen vielbeachteten Vortrag über die Entwicklung und historische Bedeutung der Holzbildhauerei im Schwarzwald. Taiwan, das stets um kulturellen Austausch bemüht ist, fokussiert damit einmal mehr unsere westliche Welt und zeigt sich selbst dabei mit seinem Holzskulpturenmuseum auf höchstem internationalen Niveau.
“Gerade wegen des hohen Niveaus schätze ich mich sehr glücklich, daß ich drei der bekanntesten Holzbildhauer für diese Ausstellung gewinnen konnte. Mit ihren sehr unterschiedlichen Stilen zeichnen sie ein höchst interessates Profil unserer Schnitzkunst.

32 Schachfiguren der griechischen Heldensagen. Die beiden Gegenspieler (Könige) sind Zeus und Hades.

“Mit Klüpfelschlag und Pinselschwung”

Ausstellung zum 20jährigen Betriebsjubiläum